mobile Apps

Bei mobilen Anwendungen wird zwischen NATIVEN und HYBRIDEN APPS und den sogenannten WEB-APPS.

Und genau aus diesem Grund bedarf es hier auch der unterschiedlichsten Frameworks und Systementwicklungsumgebungen.

Derzeit favorisieren wir das RAD Studio XE7 in Kombination mit dem HTML5 Builder von Embarcadero, da wir hier zum einen die Möglichkeit der Entwicklung nativer Android- und iOS-Apps haben, als auch die Unterstützung im Bereich HTML5.

Parallel testen wir die neue Entwicklungsumgebung XOJO, welche ggf. für die Entwicklung von WEB-Apps und iOS-Apps genutzt werden kann. XOJO macht immer dann Sinn, wenn auch die Desktop-/Server-Applikation in XOJO entwickelt wird, denn dann können Logiken und Algorithmen in die App übernommen werden.

Mehr zu den unterschiedlichen Entwicklungsumgebungen finden Sie hier:

Was sind die Unterschiede zwischen NATIV, HYBRID und WEB


Native Apps...


... sind Apps welche direkt auf dem Tablet oder Smartphone laufen; d.h. direkt auf Betriebssystem-Ebene. Dadurch hat man mehr Möglichkeiten was die Nutzung der OS-spezifischen Dinge angeht (z.B. leichteren Zugriff auf die eingebauten Sensoren und auf die Ortungsdienste), jedoch bedarf es einer Installation des Apps und auch bei Updates muss dieses vom Benutzer installiert werden.

Web-Apps...

... sind reine WEB-Anwendungen, welche sich aber als APP darstellen und auch Offline zur Verfügung stehen können; jedoch eingeschränkt. WEB-Apps können nur teilweise auf auf die Funktionen der Hardware und den APIs zugreifen, da sie letztendlich immer davon abhängig sind was der Browser - in welche diese Apps laufen - erlaubt und anbietet.

Hybrid-Apps...

... sind eine Kombination von WEB-Apps und nativen Apps, d.h. die WEB-Apps werden durch den Einsatz einer zusätzlichen Bibliothek - z.B. PhoneGap - um weitere Funktionen und den Zugriff auf Betriebssystem-APIs erweitert. Aber auch hier gibt es Einschränkungen  - vor allem im Offline-Betrieb - und im Online-Betrieb hat man wiederum das Problem der Performance-Einbußen.

Was letztendlich benötigt wird, sollte zuvor detailiert analysiert und getestet werden, denn gerade im mobilen Bereich gibt es nicht DIE LÖSUNG.

SPRECHEN SIE UNS AN - GEMEINSAM FINDEN WIR EINE LÖSUNG!